Das Mårdseleforsen Naturreservat in Schwedisch Lappland beeindruckt seine Besucher durch seine imposanten Stromschnellen des Flusses “Vindelälven” und seinem einzigartigen Urwald. Urwälder gibt es in ganz Schweden nur noch wenige zu finden. Daher zählt das Naturschutzgebiet Mårdselforsen zählt zu den wildesten und schönsten Flusslandschaften.

Das Mårdseleforsen Naturreservat in Schwedisch Lappland beeindruckt seine Besucher durch seine imposanten Stromschnellen des Flusses “Vindelälven” und seinem einzigartigen Urwald. Von denen gibt es in Schweden nur noch wenige. Das Naturschutzgebiet Mårdselforsen zählt zu den wildesten und schönsten Flusslandschaften Schwedens.

Anreise zum Mårdseleforsen Naturreservat

Wer gerne das Mårdseleforsen Naturreservat besuchen möchte, fährt die Straße 363 von Umeå aus in die Richtung Sorsele. Kurz hinter dem Ort Åmsele befindet sich das kleine Paradies.

Der Parkplatz am Naturreservat hat ausgewiesene Parkplätze für Wohnmobile. Hier darf man auch übernachten.

Parkplatz Mardseleforsen Naturreservat

Naturreservat Mårdseleforsen

Das Naturschutzgebiet von Mårdseleforsen ist einzigartig in der Region Västerbotten. Diese Flusslandschaft besteht aus 40 unterschiedlich großen Inseln, teilweise verbunden mit kleinen Hängebrücken. Auf den Inseln wächst ein traumhaft wilder Urwald. Die Vielfalt der Natur ist unbeschreiblich schön. Es gibt viele Pflanzen, die während ihrer unterschiedlichen Blütezeit über das Jahr eine wilde Pracht für das Auge bilden. Die Vögel zwitschern und der Fluss rauscht teilweise wild und ungezähmt um die Felsen der Inseln.

Fluss Vindelälven

Über viele Jahre höhlten die wilden Wassermassen die Felsen aus. Es enstanden Steingruben unterschiedlicher Größe.

Heute sind noch Überreste aus der Zeit der Flößerei zu sehen, die an diesen Wirtschaftszweig erinnern.

Überreste aus der Zeit der Flößerei

Das Mårdseleforsen Naturreservat ist sowohl durch das schwedische Naturschutzgesetz als auch durch die EU-Initiative Natura 2000 für die nächsten Generationen geschützt.

Flusslandschaft Mardseleforsen

Fluss Vindelälven

Der Fluss “Vindelälven” ist ein großer Nebenarm des Flusses “Umeälven”, einem der größten Flüsse Schwedens. Der “Umeälven” entspringt im schwedischen Fjäll in der Nähe der norwegischen Grenze. Er fließt quer durch das Land, bis er bei der Stadt Umeå in die Ostsee mündet.

Mardseleforsen

Der Fluss Vindelälven wurde bis 2015 unter dem Projekt “Vindel River Life” fünf Jahre lang renaturiert. Die damalige Flößerei verursachte viele Schäden an der Natur. Das Projekt beseitigte die Schäden durch Umstruktierung des Flusses. Heute ist der Fluss Vindelälven ein befriedeter »Nationalfluss«. Aus dem Fluss darf keine Wasserkraft mehr gewonnen werden. Das Renaturierungs-Projekt trägt Früchte, die Fischbestände erholen sich im Fluss und Nebenarmen.Quelle: Norrmagazin

Restaurant

Wer unterwegs keine der vielen Grillmöglichkeiten nutzt, kann die Gelegenheit ergreifen im Restaurant “Wild River” einzukehren. Dieses steht direkt neben dem Wanderparkplatz. Das Restaurant ist von Mai – August geöffnet. Von der Terrasse aus habt Ihr einen herrlichen Blick auf das Naturschutzgebiet.

Wandern im Mårdseleforsen Naturreservat

Naturlehrpfad
Fakten zur Wanderung
  • Start und Ziel: Parkplatz Mårdseleforsen 64°39’28.6″N 19°16’21.8″E
  • Länge: 1,2 km Rundweg
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Dauer: 1-2 Stunden
  • Beste Zeit: Sommer
  • Markierung: rote Farbe auf Bäumen, Pfosten oder Steinen

Im Naturschutzgebiet Mårdseleforsen könnt Ihr einen Naturlehrpfad von 1,2 Kilometern wandern. Dieser führt Euch direkt durch das “Herz” des Reservates. Am Anfang überquert Ihr direkt eine lange Hängebrücke. Die Brücke ist über eine große Stromschnelle des Flusses “Vindelälven” gespannt.

Hängebrücke Mardseleforsen

Auf der anderen Seite des Flusses angekommen, folgt ihr den rot markierten Zeichen des Weges. Diese sind an Bäumen, Pfählern oder auf Stein angebracht. Der Weg führt abwechselnd über Naturboden und über die ausgewaschenen Felsen. Zwischendurch gibt es die ein oder andere wackelige Hängebrücke, die es zu überqueren gilt.

Brücke Mardseleforsen

Es gibt unzählige Feuerstellen und Rastplätze im Naturreservat, die zum Verweilen einladen. Vergesst nicht Eure Grillwürstchen und Getränke mitzubringen. An den Plätzen ist ausreichend Feuerholz vorhanden.

Grillplatz Mardselforsen

Wir empfehlen bei trockenem Wetter zu wandern. Bei Nässe kann es auf den Steinen sehr rutschig werden.

Wanderung auf den Berg Storliden
Fakten zur Wanderung
  • Start und Ziel: Parkplatz Mårdseleforsen 64°39’28.6″N 19°16’21.8″E
  • Länge: 8,4 km hin- und zurück
  • Höhenmeter: ca. 204 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Dauer: 3-4 Stunden
  • Beste Zeit: Sommer und Herbst
  • Markierung: rote Farbe auf Bäumen, Pfosten oder Steinen, später Beschilderung Storliden
Wegmarkierung zum Berg Storliden

Der Wanderweg hinauf auf den Gipfel des Berges Storliden führt zunächst entlang der rot markierten Zeichen des Naturlehrpfades. Nach der Hälfte der Strecke teilt sich der Weg zum Berg.

Storliden

Der Berggipfel bietet Euch eine gigantische Aussichtsplattform auf die wilde Natur des Naturreservates Mårdseleforsen mit dessen Stromschnellen-Landschaft.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Über mich

Sandra

Sandra

Hej, ich bin ein großer Fan von Skandinavien und liebe es jedes Jahr mit meinen Hunden für mehrere Wochen durch das Nordland zu reisen. Natürlich darf die Kamera dabei auch nicht fehlen, um die Erlebnisse für Euch festzuhalten. In diesem Blog möchte ich Euch Wanderungen und Reisetipps vorstellen, die wir bereits mit unseren Hunden gemacht haben.

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!