Grenen bei Skagen zählt mitunter zu den bekanntesten und sicherlich meistbesuchten Orten in ganz Dänemark. Grenen beschreibt den Ort, wo sich die Nord- und Ostsee küssen. Doch wo genau küssen sich diese beiden Meere eigentlich?

Nordsee und Ostsee küssen sich

Grenen bei Skagen

Die Landspitze Grenen markiert den nördlichsten Punkt Dänemarks GPS: N 57 44.685, E 10 38.919. Sie gehört zu der Ortschaft Skagen in der Region Nordjütland. Der Name Skagen leitet sich aus dem Altdänischen Wort “skaghi” ab, welches zu deutsch “Landspitze” bedeutet. Die Landzunge hat über 30 Kilometer Sandstrand, welcher einer der längsten weltweit ist.

Wir besuchten die besondere Nordspitze in Dänemark schon öfters. Es bietet sich an, hier einen Stop zu machen, auch wenn Ihr auf dem Weg nach Schweden oder Norwegen seid.

Denn Ihr müsst das Naturschauspiel selber erleben.

Auf der rechten Seite des Strandes seht ihr die Ostsee, auch als Kattegat bekannt. Links schickt die wilde Nordsee aus dem Skagerak ihre Wellen an den Strand. In der Mitte fließen beide Meere sanft ineinander. Wo habt Ihr sonst auf der Welt die Chance mit einem Bein in der Nordsee und mit dem anderen Bein in der Ostsee zu stehen?

Dänische Ostsee mit Schiffen

Parken

Von dem großen Parkplatz in Grenen ist es sehr einfach zur Nordspitze zu laufen. Parkt Euer Fahrzeug bequem auf dem Gelände ein und wandert einfach in nördlicher Richtung hinter dem Kunstmuseum los. Außerhalb der Saison ist die Nutzung des Parkplatzes als Wohnmobilstellplatz erlaubt. Camping geht also auch in einem gewissen Maß.

Es geht an der sanften Ostsee mit dem langen Sandstrand entlang. Zu Fuss erreicht ihr die Landzunge in etwa 30 Minuten. Zurück könnt ihr den gleichen Weg laufen oder ihr spaziert weiter an der Nordsee entlang. Nach einigen Metern biegt links ein Weg zwischen den Dünen ein. Den Weg erkennt Ihr an den großen Treckerspuren von dem Touristenzug.

Touristenzug “Sandormen”

Wer nicht mehr so gut zu Fuß unterwegs ist, kann mit dem kleinen Touristenzug “Sandormen” zur Landzunge fahren. Den Zug zieht ein großer Trecker durch den schweren Sand. Mehrmals täglich fährt der “Sandormen” ab dem Parkplatz. Hier findet Ihr weitere Informationen zu den Zeiten und Preisen.

Seehunde an der Nordsee

Im September konnten wir sogar Seehunde-Babies am Strand sehen. Die sind ja so niedlich. Aber vorsicht, nicht näher als zwei Meter an die Tiere heran treten, sonst können sie von ihren Eltern verstoßen werden. Bitte passt auf Eure Hunde auf, es ist empfehlenswert, sie an der Leine zu führen.

Seehund am Strand

Baden am dänischen Strand

Die Ortschaft Skagen hat die meisten Sonnenstunden im Jahr und zaubert ein besonderes Licht in die Landschaft. Im Sommer laden die langen, schönen Sandstrände dazu ein, den Tag am Meer zu verbringen. Die Nordsee ist tiefer und hat eine stärkere Strömung als die Ostsee. Diese hat meist Niedrigwasser und die Wellen sind kleiner. Beide Strände haben die “blaue Fahne”, das bedeutet, die Qualität der Badestrände ist sehr gut.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Über mich

Sandra

Sandra

Hej, ich bin ein großer Fan von Skandinavien und liebe es jedes Jahr mit meinen Hunden für mehrere Wochen durch das Nordland zu reisen. Natürlich darf die Kamera dabei auch nicht fehlen, um die Erlebnisse für Euch festzuhalten. In diesem Blog möchte ich Euch Wanderungen und Reisetipps vorstellen, die wir bereits mit unseren Hunden gemacht haben.

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!